Schweizer Wachstumsfonds I

(Launch 2019)

Fremdkapital als Alternative zu einer komplexen Finanzierung mittels Eigenkapital

Der «Schweizer Wachstumsfonds I» zielt auf junge, etablierte Unternehmen ab, welche Kapital zur Durchführung ihrer klar definierten Wachs­tumsstrategi­e benötigen. Dieses kann eingesetz­t werden um Innovation zu fördern, Ak­quisitionen zu tätigen oder weiterführende Projekt­e zu lancieren. Der «Schweizer Wachstumsfonds I» vergibt Wachs­tumskredite an Unternehmen, welche noch keinen Zugang zu Fremdkapital haben.


Positionierung


Finanzierungszweck

Der Schweizer Wachstumsfonds vergibt Kredite an Unternehmen, um nachhaltiges Wachstum und Innovation zu finanzieren.

 

Die Kredite werden verwendet um Akquisitionen zu tätigen, neue Märkte zu erschliessen, etablierte Produkte weiterzuentwickeln oder anderweitig wachstumsgenerierende Projekte zu lancieren. Durch die neuen Mittel können auch innovative Produkte zur Marktreife gebracht werden. Der Kredit soll es dem Unternehmer ermöglichen, das bestehende Wachstumspotential auszuschöpfen. 

Voraussetzungen

Der Schweizer Wachstumsfonds I finanziert kleine und mittlere Schweizer Unternehmen aus sämtlichen Branchen mit einem Umsatz von typischerweise CHF 1 – 10 Mio. Die Unternehmen haben dabei noch keinen Zugang zu Fremdkapital um das geplante Vorhaben zu finanzieren. Für Tavis Capital ist es wichtig, dass ein nachvollziehbarer Finanzierungszweck inklusive Businessplan vorgewiesen werden kann. Nur so erfüllen die Kredite ihren Nutzen und das angestrebte Wachstum kann erreicht werden. Für die Kreditvergabe ist es notwendig, dass die Due Diligence während dem Prüfprozess positiv ausfällt. 

Kreditrahmen

Der Schweizer Wachstumsfonds vergibt Kredite in der Höhe von typischerweise CHF 0.5 – 6 Mio. Die Kredite weisen in der Regel eine Laufzeit von 1 bis 5 Jahren auf. Eine verfrühte Rückzahlung des Kredites ist unter gewissen Auflagen bereits nach dem ersten Jahr möglich. Zusätzlich kann der Unternehmer die Amortisierung frei wählen.

 

Durch die flexible Ausgestaltung des Kreditvertrages richten sich die zu leistenden Zinszahlungen nach dem jeweiligen Risikoprofil, wobei besonderes Augenmerk auf die Liquidität des Unternehmens gelegt wird.

Kreditprozess

Kreditanträge durchlaufen einen vierstufigen Prüfprozess bis zum endgültigen Gewährungsentscheid. Die hierfür benötigte Dauer beträgt in der Regel einige Wochen.

Die Vorselektion dient dazu, bereits in einem frühen Stadium zu entscheiden, ob ein Kreditantrag eingehender geprüft wird. Während der Due Diligence werden mit dem Unternehmer die Kreditbedingungen besprochen und das Geschäftsmodell wird einer detaillierter Prüfung unterzogen. Nachdem das Investitionskomitee über die endgültige Kreditvergabe entschieden hat, kann der Vertrag unterschrieben werden.

 

Während der Laufzeit bis zur Refinanzierung bleibt Tavis Capital in engem Kontakt mit dem Unternehmen.

Vorteile für den Unternehmer

Die Unternehmer behalten ihre volle unternehmerische Freiheit. Im Gegensatz zu einer Private Equity-Finanzierung wird Tavis Capital keinen Einsitz im Verwaltungsrat nehmen und es findet keine Verwässerung statt. Zusätzlich entfällt die Exit-Problematik (tag-/drag-along). Die flexible Gestaltung erlaubt es den Kredit auf die individuellen Bedürfnisse abzustimmen. Tavis Capital kann durch seine Fondsstruktur den Unternehmen eine maximale Rechts- und Planungssicherheit bieten. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und dem grossen Netzwerk kann und wird Tavis Capital am Ende der Laufzeit den Unternehmen die optimale Unterstützung bieten um den Wachstumskredit mittels Bankkredit zurückzuführen.

Ihr Kontakt

Bernhard Vögeli

KMU Finanzierungen 

  

Tel. +41 44 575 63 68

Sie kennen jemanden der auch daran interessiert sein könnte?

Per Mausklick können Sie diese Seite gleich teilen.