Schweizer Hypothekenfonds I

Der Schweizer Hypothekenfonds I der von der FINMA als «übriger Fonds für traditionelle Anlagen» bewilligt worden ist, bietet Schweizer institutionellen Investoren die Möglichkeit, in ein breit diversifiziertes Portfolio von Hypotheken auf Renditeliegenschaften in der Schweiz zu investieren, welche von der Credit Suisse herausgegeben wurden. Dazu gehören Hypotheken auf Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, Stockwerkeigentum und Geschäftshäuser. Die Kundenbeziehungen zu den Hypothekarkreditnehmern verbleiben weiterhin bei der Credit Suisse. Der Fonds ist in vier Anteilsklassen unterteilt, welche sich primär durch die zur Anwendung gelangenden Rücknahmefristen und die Mindestinvestitionssummen unterscheiden.

 

Tavis Capital agiert als unabhängiger Asset Manager bei der Hypotheken-Selektion. 

 

 

Tavis Capital betreibt für die Investoren im wahrsten Sinne des Wortes das „cherry picking“, frei von irgendwelchen Interessenskonflikten, und garantiert somit eine unabhängige Selektion der Hypotheken.

 

Dazu hat Tavis Capital eine eigene Software entwickelt, mit welcher das Angebot effizient dargestellt und das Portfolio selektiert werden kann. Das Portfolio wird „bottom-up“ erstellt, d.h. jedes einzelne Objekt wird einer kritischen Prüfung unterzogen.